Informationen zum Thema Verkehrsübungsplatz, , Führerschein, Verkehrsübungsplätze, Fahrschulen, Auto und Verkehr.
Rechtsanwalt für Verkehrsrecht

          


Nokia App

Wird das Navi bald überflüssig?

Mit einem Navigationsgerät erreicht man sicher jedes Ziel. Gehört es allerdings nicht zur serienmäßigen Ausstattung eines Fahrzeugs, dann musste ein Navi bisher extra gekauft werden. Neuerdings ist auch das Handy in der Lage, einem bei jeder Fahrt den richtigen Weg zu weisen.

Dankbarer Helfer für Autofahrer: das Navi

Navigationsgeräte für das Auto sind wohl für die meisten Fahrer eine dankbare Erfindung. Während man früher anhalten und sich mühsam auf einer unübersichtlichen Karte orientieren musste, so helfen die handlichen elektronischen Gadgets dabei, niemals den richtigen Weg aus den Augen zu verlieren. Das Verpassen einer Autobahnausfahrt, das Übersehen einer Geschwindigkeitsbegrenzung oder das unerwartete Auftauchen einer Baustelle gehört dank eines Navis heute glücklicherweise der Vergangenheit an. Denn mittels GPS-Verbindung oder einem Internetzugang empfangen die Geräte immer die neuesten Entwicklungen im Straßenverkehr und halten den Fahrer etwa über aktuelle Umleitungen oder sogar Staumeldungen auf dem Laufenden. Mit einer Montage oberhalb der Armatur oder gar an der Unterseite der Windschutzscheibe ist es kaum noch nötig, den Blick vom Straßenverlauf zu nehmen, um sich dank übersichtlicher Darstellung blitzschnell einen Überblick über die Route zu verschaffen. Dank Sprachausgabe erreicht man aber auch sein Ziel, ohne dabei nur einmal den Blick auf das Navi abschweifen zu lassen.

Alternative zum Navi: Nokia Navigation für Smartphones

Anstelle eines kostspieligen Navigationsgerätes kann man aber auch auf seinHandy als Orientierungshelfer und Routenplaner zurückgreifen. Für moderne Smartphones gibt es nämlich die exklusive App Nokia Navigation (kostenlos). Die Anwendung, die aus dem Internet geladen und installiert werden muss, ist ein komfortabler und vor allem gleichwertiger Ersatz für ein konventionelles Navi, der nahezu identische Funktionen bietet. Nokia Navigation ist speziell auf Geräte des finnischen Elektronikkonzerns zugeschnitten und auf das aktuelle Lumia-Modell optimiert. Die Kartenabdeckung der App umfasst mehr als einhundert Länder auf sechs Kontinenten und wartet mit zahlreichen Optionen auf, was die Sprachausgabe betrifft. So lässt sich aus Tausenden Stimmen in Dutzenden Sprachen genau die finden, deren Klang dem persönlichen Empfinden nach am angenehmsten ist und von der man gerne Anweisungen entgegennimmt. Ein Tag- und Nachtmodus sorgt außerdem für eine Darstellung, die in ihrer Helligkeit und Farbgebung an die jeweiligen Umgebungs- und Lichtverhältnisse angepasst ist.

Sichere Fahrt auch ohne Konnektivität

Der größte Clou der Nokia Navigation ist allerdings der Offline-Modus. Mit ihm lässt sich sämtliches Kartenmaterial auch abrufen, ohne das eine Verbindung mit dem Internet zwingend erforderlich ist. Dies erweist sich insbesondere in solchen Gegenden als hilfreich, wo die Netzabdeckung und Signalstärke Schwankungen unterlegen ist oder gar überhaupt keine Möglichkeit zur Verbindung besteht. Gerade im Ausland, wo für einen Internetzugriff hohe Roaming-Gebühren anfallen, ist der Offline-Modus, bei dem die notwendigen Daten im Vorfeld heruntergeladen werden, ein wahrer Segen.